Rückbau

2. Schritt: Rückbau und kontinuierliche Maßnahmen

epoflor-presslufthammer-s

Auf der Basis der detaillierten Analyse erfolgt der Rückbau des Altbestands. Dabei ist Kosteneffizienz oberstes Gebot: „Rückbau so wenig wie möglich, jedoch so viel wie nötig“. Mit verschiedensten Techniken wie Höchstdruckwasserstrahlen, Sandstrahlen und natürlich verschiedensten Fräs- und Stemmtechniken muss alles Schadhafte konsequent abgetragen werden. Deckenlasten stützen wir konstruktiv mit speziellen Systemen ab.