Parkspindelsanierung Q-Park Kaiserslautern
Parkaus Kaiserslautern Parkaus Kaiserslautern

 Parkspindelsanierung Q-Park Kaiserslautern

Eine große Herausforderung stellte die Spindelsanierung in Kaiserslautern dar. Sowohl die Auffahrtsspindel, als auch die Abfahrtsspindel musste einer rundum Erneuerung unterzogen werden. Dabei wurden 1.200 m2 Altbeschichtung abgetragen und durch eine neue Beschichtung ersetzt. Des Weiteren wurde 150 Meter Spezialfugenprofil verarbeitet, 4.500 m2 Beton wurde Instandgesetzt und mit einem komplett neuen Oberflächenschutzsystem versehen.

Eine der größten Herausforderungen war die Bauzeit, von Dezember 2014 bis März 2015 sollten die beiden Spindeln aufbereitet werden. Eine Winterbaumaßnahme also. Für diesen speziellen Fall wurde das Parkhaus von unten bis oben eingehaust und mit Gasbrennern, ähnlicher derer in Heißluftballons beheizt. Eine aufwendige Angelegenheit, die epoflor aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung zu meistern wusste. Das eingehauste Parkhaus heizte sich von unten nach oben auf und sollte so optimale Temperaturen für die Baumaßnahme liefern. Doch nicht nur die Jahreszeit, auch dass beide Spindeln instandgesetzt werden mussten stellte die Spezialisten vor eine schwierige Aufgabe. Es konnten nicht an beiden Spindeln gleichzeitig gearbeitet werden, da die eine jeweils zum Transport von Materialien genutzt werden musste. Also wurde eine Spindel nach der anderen instandgesetzt.

Trotz des enorem Zeitdrucks und tiefsten Außentemperaturen konnte das außergewöhnlich komplizierte Projekt zwei Tage vor Eröffnung fertiggestellt werden.